PRESSEMELDUNG

Smile4aSmile – Gemeinsam Helfen!Sandra Wolf Fotografie beteiligt sich an umfassender Charity-Aktion zugunsten der Deutschen Kinderkrebsstiftung.

Stuttgart, 1.04.2017 – Sandra Wolf will 2017 wieder ein Zeichen setzen, um Menschen und vor allem Kindern in Not zu helfen. Dafür findet am Samstag 1.April 2017 die Charity-Aktion Smile4aSmile statt, die vom bund professioneller portraitfotografen (bpp), einer der größten Initiativen von Berufsfotografen in Europa, organisiert wird.

Am 1.April 2017 fotografiert Sandra Wolf wie eine Vielzahl anderer bpp Fotografen jeden Portraitkunden zu einem Sonderpreis von 50 EUR und spendet im Anschluss alle Charity-Erlöse aus den Fotoshootings für einen guten Zweck. In diesem Jahr gehen alle Spenden an die Deutsche Kinderkrebsstiftung (DKS).

Das eigene Portrait für einen guten Zweck

Um bei Smile4aSmile mitzumachen, vereinbaren interessierte Kunden zunächst einen Termin bei Sandra Wolf – www.sandra-wolf.de  für einen Smile4aSmile-Aktionstag. Eine Übersicht aller teilnehmenden bpp Fotografen und der Aktionstage wird auf der eigens für das Projekt eingerichteten Webseite www.smile4asmile.de bereit gestellt.

Beim Shooting selbst kann man sich entweder für eine Portraitaufnahme von sich allein entscheiden, oder aber sich als Paar, mit der ganzen Familie, nur die Kinder oder mit den Großeltern fotografieren lassen. Das Charity-Shooting soll ein einmaliges Erlebnis sein und dient gleichzeitig einem guten Zweck.

Das Honorar für das Charity-Shooting beträgt 50 EUR. Wer mehr geben möchte, um das Hilfsprojekt in einem größeren Maße zu unterstützen, darf dies selbstverständlich gerne tun. Dafür erhält jeder Portraitkunde am Samstag 1. April 2017 ein qualitativ hochwertiges Wandbild in der Größe DIN A4 sowie eine Bilddatei in Webauflösung, um das eigene Charity-Portrait auch online verbreiten zu können. Von dem Honorar für das Charity-Shooting spendet der teilnehmende bpp Fotograf den gesamten Betrag abzüglich der vorgeschriebenen gesetzlichen Mehrwertsteuer an die DKS.

Smile4aSmile

Bereits zum vierten Mal in Folge wird vom bund professioneller portraitfotografen die Charity-Aktion Smile4aSmile organisiert. Die Idee ist 2014 aus der Idee heraus entstanden, sich innerhalb der Berufsinitiative karitativ in einem gemeinsamen Projekt engagieren zu wollen. Der Slogan Smile4aSmile ist Ausdruck der Idee, die hinter der Aktion steht: Die teilnehmenden bpp Mitglieder fotografieren ihre Kunden – die dadurch erzielten Erlöse sollen dann einen Beitrag dazu liefern, Menschen in Not zu helfen.

Nach 2015 gehen die Erlöse 2017 bereits zum zweiten Mal an die Deutsche Kinderkrebsstiftung, die dem ehemaligen bpp Geschäftsführer Michael Belz, der 2016 verstorben ist, sehr am Herzen lag.

Charity Partner 2017: Die Deutsche Kinderkrebsstiftung

Jedes Jahr erkranken in Deutschland rund 2.000 Kinder an Krebs. Die in Bonn ansässige Deutsche Kinderkrebsstiftung (DKS) hilft den Betroffenen, damit sie in Zeiten eines so schweren Schicksalsschlages Hilfe erfahren. Im Jahre 1995 wurde die Stiftung vom Dachverband der regionalen Elterngruppen „Deutsche Leukämie-Forschungshilfe, Aktion für krebskranke Kinder“ (DLFH) gegründet. Sie sieht es als ihre Aufgabe an, den Kindern und Jugendlichen sowie ihren Familien auf dem schweren und langwierigen Weg mit Rat und Tat beizustehen und darüber hinaus alles dafür zu tun, Heilungschancen, Behandlungsmethoden und die Lebensqualität krebskranker Kinder zu verbessern. DLFH und Stiftung sind autorisierte Interessenvertretung von 72 Elternvereinen in Deutschland sowie der betroffenen Familien.

Die DKS fördert insbesondere kliniknahe, patientenorientierte Forschungsprojekte – u.a. rund ein Viertel der bundesweiten Studien zur Therapieoptimierung in der Kinderkrebsheilkunde. Darüber hinaus unterstützt sie durch finanzielle Hilfe für Familien, die durch die Krebserkrankung eines Kindes in eine Notlage geraten sind. Eine Vielzahl von Veranstaltungen für betroffene Familien und die jungen Krebspatienten sind ebenso feste Bestandteile der Arbeit von Dachverband und Stiftung. So zum Beispiel die jährlich stattfindende Regenbogenfahrt, eine Fahrradtour von ehemals an Krebs erkrankten jungen Erwachsenen durch ausgewählte deutsche Städte, auf deren Weg in verschiedenen Kliniken Kinderkrebsstationen besucht werden. Daneben unterhält die Deutsche Kinderkrebsstiftung in der Nähe von Heidelberg das „Waldpiraten-Camp“ – eine im gesamten deutschsprachigen Raum einzigartige Freizeiteinrichtung für krebskranke Kinder.

Die Arbeit der Stiftung finanziert sich fast ausschließlich durch Spenden. Im Aufsichtsorgan der Stiftung engagieren sich alle Mitglieder Elterngruppen-Vertreter, Vertreter des öffentlichen Lebens und Ärzte – ehrenamtlich und unentgeltlich.

Weitere Informationen auf folgenden Webseiten:

www.smile4asmile.de
www.b-p-p.info
www.kinderkrebsstiftung.de

www.sandra-wolf.de